Die besten Saugroboter für Fliesenböden!

Einige mühselige Hausarbeiten wie das Saugen oder sogar das Wischen von Fliesen können heutzutage problemlos von einem kleinen Haushaltssroboter übernommen werden. Die Wahl eines geeigneten Modells kann für Sie eine große Arbeits- und Zeitersparnis bedeuten.

Da Saugroboter seit einigen Jahren im Trend liegen, haben Sie die Wahl zwischen Tausenden Modellen. Es gibt inzwischen wohl für jeden Bodenbelag, jede Raumgröße und jedes Budget einen passenden Saugroboter.

Glücklicherweise konnten sich mittlerweile einige Modelle einen guten Ruf erarbeiten. Um Ihnen die Entscheidung zu vereinfachen, stelle ich Ihnen 4 Saugroboter vor, die sich am besten für Fliesen eignen.


Essbereich mit hellem Fliesenmuster

Die besten Saugroboter für Fliesen

Wisch- und Saugroboter überzeugen besonders dann auf Fliesenböden, wenn das Gesamtpaket aus Saugleistung, Bürsten, Navigationssicherheit und Akkukapazität aufeinander abgestimmt ist.

Die vier Empfehlungen enthalten natürlich Modelle aus unterschiedlichen Preiskategorien und mit unterschiedlichen Funktionen, sodass für jedes Budget und jeden Einsatzzweck etwas Passendes dabei ist!

iRobot Roomba i7+ : Wisch- und Saugroboter der Premiumklasse mit praktischer Absaugstation

Der Roomba i7+* ist ein perfekter Haushaltsroboter, der in keinem Smart Home fehlen darf. Die Liste der Funktionen ist gigantisch und wird durch die mitgelieferte Absaugstation perfekt abgerundet.

Dank der Absaugstation kann sich der Saugroboter sogar bis zu 60 Tage lang völlig selbstständig entleeren.

Der Roomba i7+ erkennt, wie stark eine Oberfläche verschmutzt ist und kann seine Reinigungsleistung dementsprechend anpassen. Zudem überzeugt das Gerät mit einer geringen Betriebslautstärke und seinen verfilzungsfreien Gummibürsten, in denen sich auch längere Tierhaare nicht verfangen.

Über die App lassen sich gezielte Reinigungszonen und Reinigungszeiten einstellen. Zudem wird hier angezeigt, wann die Reinigung beendet ist. U. a. durch die Ermittlung von Abwesenheitszeiten oder der Allergiesaison ist der Roomba i7+ in der Lage, Ihnen individuelle Reinigungsintervalle vorzuschlagen.

Falls Sie auf die Wischfunktion und die automatische Absaugstation verzichten können, empfehle ich den iRobot Roomba 971* als günstigere Alternative.

Falls Sie auf die Wischfunktion und die automatische Absaugstation verzichten können, empfehle ich den iRobot Roomba 971* als günstigere Alternative.

Ecovacs Deebot OZMO 950 – Viele Funktionen zu einem guten Preis

Trotz seines vergleichsweise günstigen Preises verfügt der OZMO 950* über eine App-Anbindung mit vielen Einstellungsmöglichkeiten, einer Sprachsteuerung, einer gute Lasernavigation und einen großen 5200 mAh Akku, dank dem er selbst große Bodenflächen ohne Unterbrechung absaugen bzw. wischen kann.

Lobenswert ist auch die Tatsache, dass der Hersteller Sensoren für eine automatische Untergrunderkennung verbaut hat. Dadurch weicht er beispielsweise selbstständig einem Teppich beim Wischen der Fliesen aus. Höhenunterschiede bis hin zu 20 mm stellen für den OZMO 950 kein Problem dar.

Lobenswert ist auch die Tatsache, dass der Hersteller Sensoren für eine automatische Untergrunderkennung verbaut hat.

Dadurch weicht er beispielsweise selbstständig einem Teppich beim Wischen der Fliesen aus. Höhenunterschiede bis hin zu 20 mm stellen für den OZMO 950 kein Problem dar.

Wie von vielen Premium-Herstellern gewohnt fertigt auch dieses Gerät eine detaillierte Karte an. Auf dieser können Sie dem Gerät einfach spezielle Reinigungs-, Priorisierungs- und Sperrzonen zuweisen.

Wegen des niedrigen Anschaffungspreises müssen Sie allerdings auf die automatische Absaugstation verzichten. Zudem verfügt der OZMO 950 über eine vergleichsweise niedrige Saugleistung von 1500 Pa.

Roborock S6 Max – ein Allrounder mit gutem Preis- Leistungsverhältnis

Der Roborrock S6 Max* hat seit seiner Einführung bereits viele Testsiege errungen. Dabei überzeugt der Roboter seiner effizienten Navigation. Dank dem Infrarot- und Lidar-Navigationssystem, sowie der verbauten Stereokamera erkennt der Saugroboter jedes Hindernis und merkt sich sogar einzelne Stockwerke.

Mithilfe der App lassen sich spezielle Reinigungszonen (selbst über mehrere Etagen), Sprachbefehle, Wischsperrzonen und sogar die Wisch- bzw. Saugleistung pro Zone einzeln festlegen.

In der App können Sie zurückliegende Reinigungswege nachvollziehen und sogar direkt auf die Kamera zugreifen.

Dank eines hervorragenden Akkus mit 5200 mAh Kapazität und dem großen Staub- und Wasserbehälter meistert der Roborock S6 Max selbst große Flächen ohne Probleme, bevor er wieder an die Ladestation fährt.

Bagotte BG600Max – Günstiger Saugroboter in schlankem Design

Das Modell der Firma Bagotte* überzeugt vor allem dank seiner geringen Höhe von 6,9 cm und dem günstigen Preis. Der schlanke Aufbau ermöglicht das Reinigen vieler schwer erreichbarer Flächen unter Möbeln. Der Bagotte BG600Max lässt sich optional auch mit einem 300 ml Wassertank* nachrüsten.

Aufgrund der geringen Anschaffungskosten müssen Sie allerdings Abstriche bei der Bedienung und den Einstellungsmöglichkeiten hinnehmen.

So gibt es keine eigene App-Anbindung. Stattdessen wird das Gerät über die mitgelieferte Fernbedienung gesteuert, auf der Sie zwischen 6 Reinigungsmodi wählen können.

Der Roboter erstellt zudem keine Karte, sondern fährt die Räume in Bahnen ab. Dank einiger Sensoren verfügt er trotzdem über einen Kollisionsschutz und eine Stufenerkennung. Leider ist nur ein kleiner 2600 mAh Akku verbaut. Den Weg zur Ladestation findet der Saugroboter allerdings selbstständig.


Tipp: Nach einiger Zeit verlieren leider so einige Fliesen viel von ihrem ehemaligen Glanz. Wie sich dieses Problem beheben lässt, lesen Sie in dem Beitrag unter folgendem Link:


Welche Funktionen benötigt ein Saugroboter für die Reinigung von Fliesen

Bei Fliesen handelt es sich grundsätzlich um einen Bodenbelag, der eher robust und pflegeleicht ist. Trotzdem sollte ein Staubsaugerroboter auch auf einem Fliesenboden einige sehr wichtige Anforderungen erfüllen.

  • Lautstärke: Ein Staubsaugerroboter sollte seine Arbeit möglichst unauffällig und leise verrichten. Störendes Rattern und Summen verderben einem schnell die Lust an dem Haushaltshelfer. Der Lautstärkepegel beim Saugen sollte 70 dB am besten nicht überschreiten.

  • Einfache Steuerung: Ein Saugroboter ist natürlich nur eine wirkliche Hilfe, wenn Sie sich möglichst wenig um ihn kümmern müssen. Bei Modellen mit eigener App-Anbindung lassen sich unter anderem Zeitpläne, besondere Reinigungszonen oder auch die Reinigungsintensität bequem einstellen.

  • Ausreichende Akku-Kapazität: Damit das Saugen oder Wischen nicht ewig dauert oder gar unterbrochen werden muss, sollte der Akku eine entsprechende Größe haben. Gerade auf größeren Flächen kann der Frust ansonsten schnell so groß werden, dass Sie am letztendlich doch selbst zupacken müssen.

  • Höhenunterschiede und Übergänge meistern: Sind in Ihrer Wohnung bzw. in Ihrem Haus viele hohe Türkanten oder Übergangsleisten vorhanden, berücksichtigen Sie das bei der Wahl des Modells. Damit ein Saugroboter uneingeschränkt arbeiten kann, sollte er alle Höhenunterschiede allein überwinden können.

Darüber hinaus sollten Sie sich Überlegen, ob der Saugroboter noch mit anderen Oberflächen wie etwa einem Teppich- oder Parkettboden klarkommen soll. Für das Saugen eines Teppichs sind natürlich größere Räder und eine höhere Saugleistung erforderlich!

Welche Saugroboter sich ohne Probleme um Parkett kümmern können, lesen Sie in folgendem Beitrag:

Fliesen mit Teppichfläche im Hotel

*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Ihnen entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten, Sie unterstützen dadurch lediglich diese Webseite und ermöglichen weitere hilfreiche Beiträge.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top