4 Tipps bei Problemen mit Waschmaschinen auf Fliesen

Stark vibrierende Waschmaschinen, die sich sogar über den Fliesenboden hinweg bewegen, sind leider ein verbreitetes Problem. Hauptverantwortlich dafür ist meist ein Zusammenspiel aus einer ungeraden Ausrichtung der Waschmaschine auf den Fliesen sowie dem Zustand des Unterbodens. Glücklicherweise lässt sich dieses Problem jedoch leicht beheben.

In einigen Fällen geht es zudem auch darum, unmittelbar betroffene Nachbarn oder auch sich selbst vor dem Maschinenlärm zu bewahren. Der Geräuschpegel einer auf Fliesen stehenden Waschmaschine hängt unmittelbar mit ihrer Ausrichtung zusammen und kann notfalls mithilfe von Schwingungsdämpfern bzw. einer Vibrationsmatte durchaus stark abgemildert werden.

In diesem Zusammenhang haben viele Personen auch Angst vor möglichen Schäden auf Ihren Fliesen. Diesbezüglich kann ich Sie beruhigen, in Badezimmern, Waschräumen und Küchen werden meist harte und widerstandsfähige Fliesen verbaut, auf denen problemlos eine Waschmaschine stehen kann. Auch regelmäßige Bewegungen der Maschine werden keine Schäden auf den Fliesen hinterlassen.

1. Schritt: Transportsicherung der Waschmaschine checken

Bevor Sie sich auf die Suche nach der Ursache des Problems machen, sollten Sie sichergehen, dass sämtliche Transportsicherungen an Ihrer Waschmaschine auch wirklich gelöst wurden. Diese fixieren nämlich ansonsten das verbaute Gegengewicht, welches die Maschine für die Gegenbewegung beim Waschvorgang benötigt. Wo sich diese Transportschrauben bei Ihrer Maschine genau befinden, lässt sich aus der jeweiligen Gebrauchsanweisung entnehmen.

Hauptproblem: Die Waschmaschine steht nicht gerade

Die mit weitem Abstand häufigste Ursache für eine wandernde bzw. stark vibrierende Waschmaschine auf Fliesen ist eine schiefe Ausrichtung. Fast alle Waschmaschinen haben 4 bzw. 2 verstellbare Beine, mit deren Hilfe sie an den jeweiligen Untergrund angepasst werden kann. Um zu überprüfen, ob Maschine auch wirklich gerade steht, benötigen Sie eine Wasserwaage*.

Falls Sie bei der Kontrolle eine Schieflache feststellen, können die Stellfüße entsprechend jeweils heraus- bzw. weiter eingedreht werden. Auf diese Weise wird die Waschmaschine korrekt auf dem Fliesenboden ausgerichtet. Natürlich hat diese Vorgehensweise allerdings auch ihre Grenzen und hilft bei einem sehr unebenen Boden (z. B. im Altbau) nur bedingt. Für den nötigen Höhenausgleich können kleinere Metall- oder Holzplättchen herhalten.

Außerdem geht bei einigen Betroffenen dank dieser Maßnahme zwar die Vibration und die Lautstärke zurück, die Waschmaschine wandert jedoch weiterhin über die Fliesen. In einem solchen Fall rate ich zur Anschaffung von Schwingungsdämpfern, auf die ich im nächsten Abschnitt genauer eingehen werde.

Hinweis: Auf frisch verlegten Fliesen sollten Sie etwa 7 Tage warten, bevor die Waschmaschine auf den Fliesen in Betrieb genommen werden kann. Diese Wartezeit ist nötig, um sicherzugehen, dass alle Baumaterialien ausreichend trocknen können. Nach Ablauf dieser Zeit können Sie problemlos Ihren ersten Waschdurchgang auf den neuen Fliesen starten!

waschmaschine fliesen

Schwingungsdämpfer als Abhilfe für die Waschmaschine

Leider kann die korrekte Ausrichtung der Waschmaschine nicht immer alle Probleme lösen. Im Fall eines schiefen Untergrunds sowie bei älteren Waschmaschinen mit fehlender Umwuchtkontrolle, kann eine Waschmaschine nämlich trotz vermeintlich gerader Ausrichtung auf den Fliesen wandern.

Sie benötigen also etwas, was die Waschmaschine an Ort und Stelle hält. Genau dafür eignen sich Schwingungsdämpfer* hervorragend. Wie der Name schon vorwegnimmt, dämpfen sie die starken Schwingungen der Maschine und sorgen aufgrund Ihrer speziellen Gummitextur dafür, dass die Waschmaschine sich auf den Fliesen nicht hin und her bewegt.

Schwingungsdämpfer sind schnell angebracht und stechen auf einem Fliesenboden außerdem nicht direkt so sehr ins Auge wie eine dicke Matte unter der Waschmaschine. Sie sind zum Beispiel in den Farben schwarz, grau und weiß erwärblich:


Wissenswert: Manchmal können Fliesen ziemlich unangenehm riechen. Was Sie dagegen tun können und worin die Ursachen liegen können, erfahren Sie in folgendem Beitrag:


dunkle Steinfliesen im Badezimmer

Die Vibrationsmatte zwischen Fliesen und Waschmaschine

Die Option, Vibrationsmatten unter Waschmaschinen zu platzieren, wird seit einiger Zeit immer unbeliebter. Zum einen ist eine Unterlage unter der Waschmaschine beim besten Willen kein optisches Highlight. Nach einiger Zeit sollte die Matte natürlich auch gereinigt werden, da sich im Badezimmer oder in der Waschküche ansonsten schnell Feuchtigkeit darunter ansammeln kann.

Der Name „Antivibrationsmatte“ ist zudem etwas widersprüchlich. Die Waschmaschine wird zwar durch die Unterlage auch bei hohen Umdrehungen an ihrem Platz gehalten, das Vibrieren der Waschmaschine wird jedoch eher verstärkt. Das liegt daran, weil die Maschine auf dem Gummi-Material keinen festen Stand hat.

Die Anschaffung einer Antivibrationsmatte* für eine Fliesenoberfläche würde ich also nur empfehlen, falls Sie in einer hellhörigen Wohnung (oder Haus) leben und nach einer Lösung suchen, wie sie die Geräuschkulisse stark senken können. Für diesen Zweck eignen sich diese Matten nämlich optimal.

Sollten all diese Methoden zu keiner Besserung führen, so liegt höchstwahrscheinlich ein mechanischer Defekt der Maschine vor. Wenden Sie sich für weitere Informationen bitte an den Kundendienst oder an eine qualifizierte Fachkraft.


*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Damit unterstützen Sie lediglich diese Website und helfen zukünftige Artikel zu ermöglichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top