Dampfreiniger für Fliesen – das müssen Sie wissen!

Neben dem herkömmlichen Putzen mit Wischmopp und Reiniger gibt es für Fliesen eine einfache und doch wirkungsvolle Alternative: Das Verwenden eines Dampfreinigers.

Da ein Dampfreiniger die Schmutzrückstände nicht nur ablöst, sondern gleichzeitig auch absaugt bzw. durch ein Reinigungstuch aufnimmt, eignet er sich hervorragend für die meisten Wand- und Bodenfliesen.

Auf diese Weise wird lästiger Dreck beim Wischen durch das Schmutzwasser nicht weiter auf dem Boden und in die Fugen verteilt, was nicht nur deutlich hygienischer ist, sonder auch für eine bessere Optik sorgt.

Welche weiteren Vorteile ein Dampfreiniger mit sich bringt, welche Arten dieser Reiniger es gibt und was Sie bei der Anwendung von Dampfreinigern auf Fliesen alles beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Vorteile eines Dampfreinigers auf Fliesen

Einen Dampfreiniger für Fliesen zu verwendet, bietet einige Vorteile gegenüber einer herkömmlichen Reinigung!

  • Dampfreiniger benötigen keine Zugabe von Reinigungsmitteln. Dadurch erfolgt das Reinigen ohne chemische Zusätze und lediglich auf durch Wasserdampf.

  • Mit einem Aufsatz können mit einem Dampfreiniger auch Fliesenfugen sehr einfach gründlich gereinigt werden. Auf diese Weise werden entfernen Sie alte Rückstände und Schmutzablagerungen, was besonders für Allergiker einen immensen Vorteil bietet.

  • Ein Dampfreiniger eignet sich nicht nur für Fliesen, sondern kann natürlich auch für die Reinigung vieler Flächen in der Küche, im Bad oder auch im Außenbereich benutzt werden.

  • In vielen Fällen lassen sich mit einem Dampfreiniger schwer zu lösende Rückstände besser ablösen. So können z. B. im Winter Salz- und Schneereste relativ einfach entfernt werden!

  • Bei längerer gründlicher Behandlung kann durch den heißen Dampf ein großer Teil der vorhandenen Keime und Bakterien eliminiert werden.

Für welche Fliesenarten eignet sich das Ganze?

Fliesen dunkel Muster

Ein großer Vorteil dieser Reinigungsmethode ist, dass sich ein Dampfreiniger hervorragend für Keramikfliesen, Feinsteinzeug- und Steinzeugfliesen eignet. Da keinerlei chemische Zusätze verwendet werden, sind so ziemlich alle gängigen Fliesenarten mit einem Dampfreiniger kompatibel.

Das gilt natürlich entsprechend auch für den Außenbereich. Während manche Fliesenarten (+ die Fugen!) manchmal empfindlich auf Hochdruckreiniger reagieren, ist ein Dampfreiniger eine schonende Alternative, um Algen, Moos und anderen Grünbelag loszuwerden.

Lediglich bei behandelten Naturstein (wie beispielsweise gewachstem Terrakotta) kann ein Dampfreiniger zu Problemen führen. Während offenporige Cotto-Fliesen sich hervorragend mit einem Dampfreiniger putzen lassen, verursachen die hohen Temperaturen auf gewachstem Terrakotta ein Abschmelzen des Wachses und sorgen für eine verschmierte Fliesenoberfläche.

Bevor Sie also auf Natursteinfliesen einen Dampfreiniger ansetzen, sollten Sie sichergehen, ob sich diese speziellen Fliesenarten (Marmor, Granit, Terrakotta) auch aufgrund ihrer jeweiligen Verarbeitung für eine solche Handhabung eignen. Sollten Sie sich unsicher sein und es trotzdem probieren wollen, tun Sie das bitte unbedingt auf einer schlecht einsehbaren Stelle, um die Verträglichkeit auszutesten!


Exkurs: Schäden an Fliesen stören nicht nur das Aussehen, sondern können potenziell auch zu einigen Problemen führen. Wie Sie beschädigten Fliesen wieder ausbessern können, lesen Sie in folgendem Artikel:


Welcher Dampfreiniger eignet sich gut für Fliesen

Dampfreiniger Boden Zuhause

Grundsätzlich unterscheidet man bei Dampfreinigern zwischen den Kategorien der Dampfsauger und Dampfbesen. Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass ein Dampfsauger* einen Schmutzwassersauger integriert hat, was den Reinigungsvorgang für viele angenehmer und einfacher gestaltet.

Bei einem Dampfbesen* muss für die Reinigung nämlich ein Tuch am Gerät angebracht werden. Über dieses Reinigungstuch wird während des Vorgangs der Schmutz angesammelt und dementsprechend muss es im Anschluss natürlich gewaschen werden.

Ein Dampfsauger hat dagegen einen eingebauten Schmutzwassertank, d. h. Sie können während der Fliesenreinigung immer wieder die Saugfunktion nutzen und das anfallende Schmutzwasser von den Fliesen absaugen.

Außer den beiden Varianten steht Ihnen noch eine kleiner Handdampfreiniger* (auch Dampfente genannt) zur Auswahl. Dieser kompakte Reiniger ist im Vergleich zu seinen großen Geschwistern zwar ein wenig leistungsschwächer, dafür aber deutlich preisgünstiger, mobiler und daher super für kleine Fliesenflächen als auch für Wandfliesen geeignet!

So reinigen Sie Fliesen mit dem Dampfreiniger

  1. Um ein besseres Reinigungsergebnis zu erzielen, empfehle ich, erst mit der Reinigung der Fugen anzufangen. Hierfür setzen Sie die kleine, runde Fugendüse / Punktstrahldüse (solche Düsen meist schon im Lieferumfang enthalten) auf den Verlängerungsstab auf.

  2. Nun können die Fugen nach und nach abgefahren werden, dabei reicht es ohne festen Druck kleine Scheuerbewegungen auszuführen. Das Schmutzwasser wird sich dann links und rechts der Fugen ansammeln und anschließend bei der Reinigung der Fliesen entfernt.

  3. Für die Reinigung der Fliesen sollten Sie jetzt zu der Bodendüse Ihres Reinigers wechseln und diese ggf. entsprechend vorbereiten. Die Fliesen können dann über die gesamte Fläche mit abwechselnden Vor- und Zurück-Bewegungen so lange gewischt werden. Bitte beachten Sie dabei die jeweiligen Besonderheiten Ihres Dampfreinigers.

    Ein Dampfbesen nimmt den Schmutz und einen Teil des Wassers über ein Reinigungstuch auf, während bei einem Dampfreiniger das Schmutzwasser beim Zurückziehen durch eine Gummilippe an der Bodendüse abgesaugt wird.

  4. Anschließend empfehle ich noch einmal kurz mit einem trockenen Tuch über die Fliesen zu wischen. Dies entfernt eventuell aufgetretene Schlieren und gewährleistet eine optisch einheitliche Fliesenoberfläche.

Achtung: Silikonfugen sollten nicht mit einem Dampfreiniger behandelt werden, da sie durch die hohe Temperatur Schäden davontragen können!

Fliesenreinigung mit Dampf – eine top Alternative

Besonders für all diejenigen, denen die Probleme mit schmutzigen hellen Fugen haben oder denen die Suche nach dem „richtigen“ Reinigungsmittel schon viele Nerven gekostet hat, ist ein Dampfreiniger sehr zu empfehlen. Da die Reinigung der Fliesen dadurch auch leichter von der Hand geht, ist es kein Wunder, dass Dampfreiniger sich einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreuen.


*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Damit unterstützen Sie lediglich diese Website und helfen zukünftige Artikel zu ermöglichen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top