Ab wann sind Fliesen begehbar und belastbar?

Wie bei so vielen Baumaßnahmen, kommt man auch beim Fliesenlegen nicht um einige kürzere Wartezeiten herum. Auch wenn es vielen nicht schnell genug gehen kann, sollten die Trocknungszeiten auch im Fall von Fliesen eingehalten werden, um keine Schieflagen oder fleckige Fugen zu riskieren.

Da das Verlegen der Fliesen in Etappen erfolgt, macht es Sinn, die Arbeit gut zu planen. Wovon die Dauer des Trocknung abhängt und wie lange man nach dem Fliesen legen warten muss, bis die Fliesen wieder begehbar und voll belastbar sind, erfährst du in diesem Beitrag!

Welche Faktoren beeinflussen die Trocknungszeit von Fliesen?

Die Fliesen werden zunächst in einem Bett aus Fliesenkleber passend verlegt. Erst wenn dieser aushärtet, darfst du die Fliesen begehen und die Fugen auffüllen. Auch diese muss anschließend gut austrocknen, bevor man die Fliesen einer Belastung aussetzen darf.

Wie lange man nach dem Fliesenlegen warten musst, um die Fliesen zu betreten, hängt von einigen Faktoren ab. Dazu gehören der verwendete Fliesenkleber, die Fugenmasse bzw. der Fugenmörtel sowie die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum.

Trocknung des FliesenklebersAb wann kann man Fliesen zum Verfugen betreten?

Bei herkömmlichen Fliesenkleber gilt allgemein eine Trocknungszeit von 24 Stunden, wobei es einige Produkte gibt, die von dieser Zeit abweichen. Der etwas höherpreisige Flexkleber benötigt z. B. rund 12 Stunden, bis man die Fliesen begehen kann. Ein Kleber für Natursteinfliesen braucht nur 3 Stunden.

Daher ist es wichtig, einen Kleber zu wählen, der zu den Fliesen passt und genau auf die Angaben des Herstellers zu achten! Vermeide es, die frisch verlegten Fliesen vor Ablauf dieser Zeit zu betreten.

Es besteht ansonsten die Gefahr, dass Schmutzpartikel in die offenen Fugen gelangen, Kanten abbrechen, die Fliesen keinen guten Halt mehr haben oder aber verrutschen und sich Hohllagen bilden. Die gängige Praxis ist es, die Fliesen erst am darauf folgenden Tag zu Verfugen.

Manche Fliesenleger bestehen darauf, sogar zwei bis drei Tage zu warten, bevor sie die Fliesen betreten. Die Fliesenleger wollen mit diesen Aussagen natürlich vermeiden, dass durch eine zu frühe Belastung Schmutz in die Fugen gelangt bzw. die Fliesen lose getreten werden und sie dann Nachbessern müssen.

Muss du die Fliesen trotzdem betreten, lege größere Pappkartons oder Malerflies* zum Schutz auf der Fläche aus. Für eine bessere Lastenverteilung sorgen OSB- oder Spannplatten. Ist auch das keine Option (z. B. wegen Kindern oder älteren Personen) muss man den Raum zweiteilen und nacheinander fliesen.

Vorsicht: Bevor man die Fugenmasse verteilt, sollte der Fliesenkleber auf keinen Fall noch flüssig sein bzw. Reste des Klebers aus den Fugen herausquellen. Ansonsten besteht ein hohes Risiko, dass sich Fliesenkleber und Fugenmasse vermischen und so fleckige Fugen entstehen.

Temperatur und Luftfeuchtigkeit beeinflussen, wie lange man nach dem Fliesen legen warten muss

Jeder Kleb- und Baustoff benötigt eine gewisse Zeit, um zu trocknen. Die Angaben der Hersteller basieren meist auf idealen Raumbedingungen von etwa 20 °C und einer Luftfeuchtigkeit von 60 %.

Da es unmöglich ist, dieselben Bedingungen in jedem Raum zu schaffen, geben für ihre Bau- und Klebstoffe immer einen idealen Bereich an. Beispielsweise liegt dieser Bereich bei einem gewöhnlichen Fliesenkleber für Innenräume meist zwischen 5 – 30 °C und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 50 – 70 %.

Kommt es zu Abweichungen, beeinflusst das die Geschwindigkeit, mit der etwa ein Fliesenkleber trocknet. Allgemein kann man sagen, dass der Baustoff länger zum Trocknen braucht, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum höher und die Temperatur niedriger im Vergleich zu den Idealwerten ist.

Du solltest vermeiden, dass die Fugenmasse und der Fliesenkleber zu langsam bzw. zu schnell trocknen. Daher müssen die Baustoffe unbedingt mit der vorherrschenden Bedingungen zurechtkommen. Das kann in unseren Breitengraden gerade bei Fliesen im Außenbereich aufgrund von schwankenden Temperaturen und Witterungsverhältnissen durchaus knifflig sein.

Die folgenden verlinkten Beiträge geben dir einen Überblick darüber, worauf du beim Fliesen legen während niedriger Temperaturen und beim Verfliesen eines Außenbereichs bei hohen Temperaturen unbedingt achten musst!

dunkle Steinfliesen im Badezimmer

Trocknungszeit der Fugenmasse

Obwohl es viele unterschiedliche Varianten des Fugenmörtels bzw. der Fugenmasse gibt, unterscheiden sich diese bezüglich der Trocknungszeit nicht sonderlich voneinander. Bis du die Fliesen nach dem Verfugen betreten darfst, musst du die Fugen mindestens ca. 3 – 5 Stunden lang austrocknen lassen.

Orientiere dich auch hierbei an den Herstellerangaben. Nach der Trocknung der Fugen hat sich das Thema allerdings noch nicht erledigt. Nur weil du die Fliesen betreten kannst heißt das noch längst nicht, dass du Fliesen zu diesem Zeitpunkt bereits voll belasten darfst!

Wichtig: Sobald der Kleber unter Fliesen trocknen konnte, solltest du sie einer Grundreinigung unterziehen. Auf diese Weise entfernst du sämtliche Rückstände und Grauschleier von Baustoffen! Dazu verwendet man am besten einen sogenannten Zementschleierentferner:

Lithofin KF Zementschleierentferner 1 Liter
  • Geruchsmilde Reiniger
  • Entfernt mühelos Zementschleier
  • Rückstandsfrei mit Wasser abspülbar

Wie du das Reinigungsmittel verwendest und man bei der Erstreinigung alles tun muss, erfährst du in dem folgenden Beitrag:

Ab wann sind Fliesen nach dem Verlegen voll belastbar und trocken?

Beim Fliesenlegen wird zwischen Begehbarkeit und voller Belastbarkeit der Fliesen unterschieden. Für das Betreten der Fliesen, ist der Kleber lediglich angetrocknet. Für eine volle Belastung durch schwere Möbel und das alltägliche Leben, muss der Fugenmörtel etwa 3 – 5 Tage vollständig aushärten.

Erst ab diesem Zeitpunkt ist dein Fliesenboden nach dem Verlegen und Verfugen voll belastbar!

helle Fliesen in einer hellen Küche

*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Ihnen entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten, Sie unterstützen dadurch lediglich diese Webseite und ermöglichen die Veröffentlichung von weiteren hilfreichen Beiträge.

Nach oben scrollen