Fliesen oder Vinyl: Was ist die bessere Wahl?

Sich endgültig auf einen neuen Bodenbelag festzulegen, ist keine leichte Aufgabe. Gerade wenn es um einen widerstandsfähigen Fußboden für stark beanspruchte Räumlichkeiten wie Küchen, Bäder, Flure, Keller oder Wohnzimmer geht, steht man schnell vor der Wahl zwischen Fliesen und Vinyl.

Um dir die Entscheidung zu erleichtern, gehe ich in diesem Artikel detailliert auf alle Vor- und Nachteile eines Vinyl- und Fliesenbodens ein. Auf diese Weise erhältst du einen besseren Einblick darüber, ob Fliesen oder doch Vinyl-Designboden die bessere Wahl für dein Vorhaben sind.

Vor- und Nachteile von Fliesen- und Vinylböden

modern eingerichtete helle Wohnung mit weißem Fliesenboden

Auf Flächen, die viel aushalten müssen, sind Fliesen seit jeher ein echter Klassiker. Fliesen sind in allen möglichen Materialien, Farben und Formen zu bekommen, sodass es für jedes Anforderungsprofil die richtige Fliese gibt.

Fliesen sind quasi ein Naturprodukt, wodurch sie sich im Vergleich zu Vinyl natürlich hochwertiger anfühlen und wirken. Zudem sind viele Fliesentypen äußerst strapazierfähig und dadurch sehr langlebig.

Aber auch Vinyl zählt seit einiger Zeit zu den beliebtesten Bodenbelägen, obwohl Vinyl teilweise noch gegen seinen schlechten Ruf aus den 80er-Jahren ankämpft. Moderne Vinylböden werden inzwischen ohne schädliche Weichmacher hergestellt und sind daher unbedenklich auch für Innenräume geeignet.

Zwar ist Vinyl nur ein Kunststoffboden, macht durch zahlreiche Vorteile allerdings die Entscheidung zwischen Fliesen und Vinyl nicht gerade leicht. Vinyl ist geräuscharm und pflegeleicht und lässt sich dank seiner geringen Aufbauhöhe auch häufig auf vorhandene Bodenbeläge verlegen, wenn diese eben sind.

Ältere Fliesen hingegen müssen vor der Verlegung eines neuen Fliesenbodens fast immer aufwendig entfernt und entsorgt werden.

Fliesen in Badezimmer mit Parkettboden

Schauen wir uns nun die Vor- und Nachteile von Vinyl und Fliesen im Detail an:

Vorteile von Fliesen

  • Fliesen bestehen aus natürlichen Materialien
  • Im Vergleich zu Vinyl wirkt die Oberfläche edel und hochwertig
  • Fliesen sind robuster gegenüber Kratzern und somit langlebiger als Vinyl
  • Sehr große Auswahl an Größen und Designs
  • Fliesen sind wetter- und wasserfest
  • Leicht zu reinigen
  • Fliesen sind wärmespeichernd und daher exzellent für eine Fußbodenheizung geeignet

Vorteile eines Vinylbodens

  • Ein Vinylboden ist sehr einfach zu verlegen
  • Viele Designs, die andere Materialien imitieren
  • Als Vollvinylboden auch wasserfest
  • Keine Fugen
  • Pflegeleicht und hygienisch
  • Vinyl ist angenehm fußwarm
  • Geringe Aufbauhöhe (ab 2 mm)
  • Vinyl kann auf andere Böden verlegt werden
  • Lässt sich leicht Zuschneiden
  • Trittschalldämmend und elastisch
heller matter Fliesenboden in offenem Wohnzimmer

Nachteile eines Fliesenbodens

  • Die Verlegung und das Zuschneiden von Fliesen erfordert präzise Arbeit
  • Fliesen sind häufig teurer als Vinyl
  • Ohne Fußbodenheizung sind Fliesen kälter
  • Fliesen sind nicht geräuscharm
  • Hohe Aufbauhöhe im Vergleich zu Vinyl
  • Fliesen lassen sich nur äußerst mühsam wieder entfernen bzw. austauschen

Nachteile von Vinyl

  • Vinyl besteht auf Kunststoff und hat keinen natürlichen Ursprung
  • Imitierte Oberflächenoptik des Vinyls fühlt sich nicht so hochwertig wie Fliesen an
  • Schwere Möbel und Gegenstände können Druckstellen und Dellen verursachen
  • Kratzer sind auf Vinylböden deutlich sichtbar
  • Vinyl verträgt keine starke Hitze (z. B. Kamin)
  • Untergrund muss zum Verlegen eben sein

Vinyl oder Fliesen im Bad

Da es sich bei einem Badezimmer um einen Feuchtraum handelt, muss hier grundsätzlich jeder Bodenbelag besondere Anforderungen erfüllen. Fliesen und Vinyl-Designböden sollten wasserfest verlegt sein und sich zudem angenehm anfühlen, da man den Fußboden im Bad häufig nur barfuß betritt.

Aufgrund der hohen Belastung durch Feuchtigkeit und Wasserdampf eignen sich nicht alle Fliesen- und Vinylarten für Badezimmer, da diese ansonsten aufquellen oder andere Schäden davontragen könnten.

Damit es mit einem Vinylboden im Bad oder in ähnlichen Feuchträumen keine Probleme gibt, wird ein Vinylboden vollflächig verklebt verlegt. Daher ist es dementsprechend auch keine Option, den Vinylboden auf den ansonsten so häufig genutzten HDF-Trägerplatten anzubringen.

Die Trägerplatten bestehen meist aus Kork und sind prädestiniert dafür, durch die hohe Feuchtigkeitsbelastung in Feuchträumen schnell aufzuquellen. Ein hochwertiger Vinyl-Designboden oder ein Vollvinyl sind für dein Bodenbelag eines Badezimmers hingegen eine gute Wahl.

Bei der Wahl von Fliesen für ein Badezimmer sollten nur Feinsteinzeug-, Keramik- und Steinzeugfliesen in die nähere Auswahl kommen. Das heißt Fliesen aus Naturstein haben in Bädern nichts verloren. Bei dem Kauf von Fliesen für ein Bad spielt besonders die Rutschhemmung der Fliesen eine wichtige Rolle.


Übrigens: Entscheidet man sich für Fliesen im Bad, stellt sich diesbezüglich auch die Frage, bis zu welcher Höhe man die Wandfliesen plant? Der Artikel unter diesem Link hilft Ihnen bei der Suche nach der passenden Höhe für Ihre Wandfliesen im Bad weiter.


Zusammenfassend kann man sagen, dass Fliesen wasserfester und strapazierfähiger sind. Ein Vinylboden im Bad hat dagegen den Vorteil, dass er von sich aus ein äußerst rutschhemmender Bodenbelag ist.

helles Fliesenmuster im Bad

Wenn du dich für weitere Informationen bezüglich der verschiedenen Fliesenarten interessieren, hilft dir der folgende Beitrag weiter:

Egal ob du dich für Fliesen oder Vinyl im Bad entscheidest, die Verlegung sollte auf jeden Fall von qualifizierten Fachkräften durchgeführt werden!

Ist ein Fliesen- oder Vinylboden in der Küche die bessere Wahl?

Auch der Bodenbelag in der Küche muss einigen Anforderungen standhalten. Ein Küchenboden wird zwar weniger durch Feuchtigkeit belastet, dafür setzen dem Boden hier etwa herunterfallende Kochlöffel, Fettspritzer und Laufspuren stark zu.

Bezüglich der Frage, ob Fliesen oder Vinyl besser für eine Küche geeignet sind, muss man sagen, dass beide Bodenbeläge eine gute Wahl sind. Allerdings sollte man aufpassen, da nicht jede Vinyl- bzw. Fliesenart so robust, formbeständig und strapazierfähig ist, um als Küchenboden infrage zu kommen.

Als Vinylböden in einer Küche eignet sich nur Vollvinyl oder Hartvinyl. Soll es doch ein Fliesenboden in der Küche sein, sollte man zu Fliesen aus Feinsteinzeug, Steinzeug bzw. Keramik greifen.

Entscheidung zwischen Vinyl oder Fliesen im Keller

Ob man lieber Fliesen oder Vinyl als Bodenbelag im Keller verlegen sollte, ist abhängig davon, auf welche Weise der Keller genutzt wird. Handelt es sich dabei eher um einen gut isolierten Wohnkeller oder ist der Keller eher ein Abstellraum für Gartengeräte, Vorräte und der Ort für diverse Heizungsvorrichtungen?

In einem gemütlichen Wohnkeller oder in Vorratskammern ist ein Vinylboden aus Vollvinyl oder Hartvinyl eine tolle Option, da diese Vinylarten gut mit der höheren Luftfeuchtigkeit zurechtkommen.

Falls es sich allerdings um einen Heizungskeller handelt oder man im Keller schwere Gartengeräte, Mopeds oder Baumaschinen beherbergt, sollte man lieber einen Fliesenboden wählen. Fliesen aus Feinsteinzeug sind eine hervorragende Wahl für einen Keller, da diesen Fliesen selbst eine hohe Belastung wenig ausmacht.

großflächige Fliesen Wohnzimmer farblich

Fliesen oder Vinylboden im Wohnzimmer

Da ein Fußboden in einem Wohnzimmer einer weitaus niedrigeren Belastung ausgesetzt ist, ist die Wahl zwischen Fliesen und Vinylboden im Wohnzimmer eine Frage Ihres persönlichen Geschmacks.

Ob Vinyl oder Fliesen im Wohnzimmer besser sind, würde ich persönlich davon abhängig machen, ob im Wohnzimmer eine Fußbodenheizung vorhanden ist. Falls nicht, empfehle ich Vinyl, da der Fußboden ansonsten unangenehm kalt sein kann. Hat der Raum eine Fußbodenheizung, tendiere ich zu Fliesen!

Vinyl- oder Fliesenboden in Verbindung mit einer Fußbodenheizung

Wie gut sich ein Bodenbelag für eine Fußbodenheizung eignet, hängt von der Wärmeleitfähigkeit des Materials ab. Dazu zählen unter anderem die Aspekte, wie schnell sich das Material erwärmt und wie lange es diese Wärme effizient speichern und abgeben kann.

Grundsätzlich harmonieren sowohl Vinyl- als auch Fliesenböden gut mit einer Fußbodenheizung. Im direkten Vergleich sind Fliesen jedoch aufgrund ihrer thermischen Eigenschaften die bessere Wahl.

Das heißt, dass Fliesen sich im Vergleich zu Vinyl schneller warm werden und die entstandene Wärme auch deutlich länger speichern. Zudem werden Fliesen auch spürbar wärmer, da man die Fußbodenheizung in Verbindung mit einem Vinylboden lediglich bis höchstens 27 °C betreiben darf.

heller edler Fliesenboden im Badezimmer

Fazit: Vinyl oder Fliesen – Was ist die bessere Wahl?

Ob du dich letztendlich auf Fliesen oder doch auf einen Vinyl-Designboden festlegst, hängt ganz von Ihren individuellen Anforderungen ab. Indem du unsere Pro und Kontra Liste durchgehst, solltest du für dich entscheiden, welche Vor- und Nachteile überwiegen und deinen Ansprüchen gerecht werden.

Bei der Frage „Fliesen oder Vinyl“ ist natürlich auch das Design entscheidend. Während es Fliesen in allen möglichen Farben und Formaten gibt, hat Vinyl den Vorteil, dass es als Kunststoff viele andere Materialien und Strukturen (z. B. Vinyl in Stein- und Holzoptik) nachahmen kann.

Allgemein gilt Vinyl als etwas günstiger als Fliesen, dementsprechend erfreut sich Vinyl als „billige“ Lösung natürlich großer Beliebtheit. Für einige kommt ein Boden aus Kunststoff jedoch kategorisch nicht infrage, während andere wiederum die Vorteile eines pflegeleichten Kunststoffbodens durchaus schätzen.

Die Entscheidung zwischen einem Vinyl- und einem Fliesenboden wird also auch von der persönlichen Meinung beeinflusst.

Dass Fliesen ein Naturprodukt sind, ist für viele der Hauptgrund, der für einen Fliesenboden spricht. Ihren hervorragenden Ruf haben Fliesen auch der Tatsache zu verdanken, dass sie nicht nur belastbarer als Vinyl sind, sondern als strapazierfähigste Bodenbelag auf dem Markt gelten.

Die Entscheidung zwischen Vinyl und Fliesen fällt daher nicht leicht und sollte in jedem Einzelfall oder sogar für jeden Raum einzeln getroffen werden. Am Ende bleibt auch diese Entscheidung eine Frage des Geschmacks, da sowohl Fliesen als auch Vinyl eine hervorragende Wahl auf Augenhöhe sind.

kleinformatige Fliesen in der Küche

*Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel Affiliate-Links enthält. Ihnen entstehen selbstverständlich keine Mehrkosten, Sie unterstützen dadurch lediglich diese Webseite und ermöglichen die Veröffentlichung von weiteren hilfreichen Beiträge.

2 Kommentare zu „Fliesen oder Vinyl: Was ist die bessere Wahl?“

  1. Dieser Artikel hat mir sehr geholfen. Mit der Auswahl meiner Böden beschäftige ich mich im Moment. Jetzt weiß ich, was zu tun ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top